Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer

01. Dezember 2011 | 19.00 Uhr in Cham

Generationenwelchsel
Tipps und Tricks von A-Z

Etwa 1/5 der in Bayern ansässigen Unternehmen müssen liquidiert werden, weil der Inhaber plötzlich erkrankt und die Frage seiner Nachfolge nicht zuvor geklärt hat. Die Regelung der eigenen Unternehmensnachfolge kann man also nicht früh genug angehen.

Der Begriff „Unternehmensnachfolge“ umfasst nicht nur die geplante Veräußerung oder Übertragung auf einen Nachfolger zu Lebzeiten, sondern auch Vorsorge durch Erstellung einer entsprechenden letztwilligen Verfügung und einer Vorsorgevollmacht, die auf die Belange des Unternehmens zugeschnitten ist, für den Fall, dass dem Firmeninhaber unerwartet etwas zustößt. Gerade ein Unternehmer sollte sich gut auf die eigene Nachfolge vorbereiten. Wer sich lediglich auf die geltenden Gesetze verlässt, riskiert die Handlungsunfähigkeit der Unternehmensleitung und Liquiditätsabflüsse, die die Existenz des Betriebes und damit auch der eigenen Familie und der der Arbeitnehmer gefährdet können.

Einen ersten Einblick und kurzen Überblick in diese komplexe Materie gibt Rechtsanwältin Elke Kestler. In ihrem kurzweiligen Vortrag geht Rechtsanwältin Elke Kestler auf wichtige Aspekte zum Thema ein. Angefangen damit, wie man den Einstieg in die eigene Unternehmensnachfolge findet und welche Personen einem beratend zur Seite stehen sollten, über wertvolle Tipps bei der Abfassung von Testament und Vorsorgevollmacht bis hin zu Informationen über den Verkauf des eigenen Unternehmens oder die Übergabe an die nächste Generation.

 

Veranstaltungsort: VHS Cham, Tourismusakademie, Pfarrer-Seidl-Straße 1, 93413 Cham

Referentin: Elke Kestler, Fachanwältin für Erbrecht

Ich freue mich auf einen Besuch von Ihnen!

Hier erhalten Sie Informationen zu den aktuellen Vorträgen und das Vortragsverzeichnis zum Download.

Sie sind Bevollmächtigter in Vorsorgedokumenten?

Damit auch Sie für den Ernstfall vorbereitet sind, veröffentliche ich monatlich einen praktischen Tipp für den Bevollmächtigten.

Erbrecht - leicht verständlich?!

Im Erbrecht gibt es vielerlei Begriffe, die im ersten Moment fremd wirken. Die wichtigsten davon erkläre ich hier.