Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer

24. Juni 2015 | 19.00 Uhr in Cham

Erbrecht für Frauen - denn Männer gehen meist zuerst

 

Die Lebenserwartung von Frauen ist höher als die von Männern. Ca. 70 % der Ehefrauen überleben daher ihren Partner. Deshalb sind es meist die Frauen, die den verstorbenen Partner überleben und mit der Erbschaft konfrontiert sind. Ist kein Testament vorhanden, so führt die Anwendung der gesetzlichen Erbfolge meist zur Streitigkeiten mit den Kindern. Aber auch das so genannte Berliner Testament hat seine Tücken.

 

Anschaulich informiert Rechtsanwältin und Fachanwältin für Erbrecht Elke Kestler über Chancen und Risiken des „ Berliner Testaments“. Denn oft fehlen bei dieser weitverbreiteten Art des Ehegattentestaments wichtige Regelungen, die unerwünschte Folgen nach dem Tod des Ehepartners vermeiden können.

 

 

Veranstalter: Malteser Hilfsdienst e.V. Cham

Veranstaltungsort: Malteser, Altenstadter Str. 13, 93413 Cham

Referentin:  Elke Kestler, Fachanwältin für Erbrecht
              
                      

Ich freue mich auf einen Besuch von Ihnen!

Hier erhalten Sie Informationen zu den aktuellen Vorträgen und das Vortragsverzeichnis zum Download.

Sie sind Bevollmächtigter in Vorsorgedokumenten?

Damit auch Sie für den Ernstfall vorbereitet sind, veröffentliche ich monatlich einen praktischen Tipp für den Bevollmächtigten.

Erbrecht - leicht verständlich?!

Im Erbrecht gibt es vielerlei Begriffe, die im ersten Moment fremd wirken. Die wichtigsten davon erkläre ich hier.